Drehleiter

18. Juni 2019
Die Freiwillige Feuerwehr Markt Lappersdorf konnte vor kurzem ihre neue Drehleiter bei Magirus in Ulm in Empfang nehmen.

 

Aufgebaut wurde die Magirus M32L-AT Gelenkdrehleiter mit Teleskopteil auf einen Mercedes Atego 1530 Fahrgestell mit einem 299 PS starken 6 Zylinder Dieselmotor. Die Kraftübertragung auf die angetriebene Hinterachse erfolgt über ein Allison 3000 P Wandlergetriebe. Das Fahrzeug verfügt über eine Differenzialsperre in der Hinterachse, Schleuderketten und einen Radstand von 4760 mm.


Ein fünfteiliger Leitersatz mit Gelenk- und Teleskopteil sorgt für größtmöglichen einsatztaktischen Nutzen. An der Leiterspitze befindet sich ein  Rettungskorb RC 400-Compact mit einer Belastbarkeit von 400 kg. Ausgestattet ist dieser mit drei LED Scheinwerfer a 50 W, welche für eine Lichtleistung von 6700 Lumen sorgen. Links und rechts befinden sich Multifunktionssäulen für die Aufnahme des mechanisch verstellbaren Monitors mit einer Durchflussmenge von bis zu 2500 l/min. Außerdem lässt sich hier auch die Krankentragenlagerung  und die Aufnahmeplatte für einen Drucklüfter aufstecken.Alle Beleuchtungseinrichtungen wie Blaulichter, Front-, Heck- und Seitenblitzer sind in LED-Technik verbaut. Zusätzlich wurde die Drehleiter noch mit einem Heckwarnsystem mit 6 x LED Blitzleuchten ausgerüstet.
Arbeitserleichternde Funktionen  wie automatische Leiterablage, Direkteinstiegsfunktion vor den Fahrerhaus, Schachtrettungsfunktion, Rückholfunktion, großer und kleiner Kranbetrieb, usw. sind auf Knopfdruck einfach abrufbar.
Der Stromerzeuger befindet sich bei dem Fahrzeug an der Rückwand des hohen Podiumskastens und kann vom Bedienstand oder aus dem Rettungskorb gestartet werden. Eine Durchführung von 230 V/ 400 V bis in den Rettungskorb wurde auch bei der Drehleiter verbaut.
Die Drehleiter verfügt neben der Normbeladung über eine umfangreiche Zusatzbeladung.